Die Generalversammlung des Liederkranzes Öschingen fand am vergangenen Samstag in gewohnter Weise um 19.30Uhr im Oberstüble der Krone statt.
Nach dem musikalischen Anfang mit „Heute ist unser Herz voll Musik“ erzählte 1. Vorsitzender und Chorleiter Rainer Klett vom vergangenen Chorjahr. Erfreulicherweise war das Jahr zwar noch von Corona geprägt, aber wir konnten auch etliche schöne Erinnerungen sammeln. Feste konnten wieder gefeiert werden oder wurden nachgeholt: Wir durften auf einer Hochzeit und einer Silberhochzeit singen, es gab Ständle und Feste zu runden Geburtstagen. Traditionelle Vereinsveranstaltungen wie die Vereinswanderung und das Singen im Gottesdienst am Volkstrauertag konnten wieder stattfinden und auf unsere Frühjahrsfeier blicken wir voller Freude zurück.
Doch leider ist Freude und Leid oft nah beieinander und wir mussten uns von einigen Mitgliedern der Sängerfamilie verabschieden: Sieben Mitglieder wurden im vergangenen Jahr zu Grabe getragen.

Für das laufende Chorjahr haben wir gute Aussichten: Wir planen im Winter endlich wieder eine Kinderweihnachtsfeier am 3. Advent zu feiern und in glitzernde und ungläubig staunende Kinderaugen zu schauen, wenn der Nikolaus mit seinen Engeln in die Turnhalle kommt.
Der klassische 4-stimmige Männerchor gibt es leider nicht mehr, dafür laden wir alle interessierten Männer zum Öschbachtaler DreiGsang ein. Wer gerne in lockerer Stimmung mehrstimmig singt, ist hier genau richtig.

Unser Kassier Markus Wagner berichtete über die Finanzen des Liederkranzes, wobei hier noch deutlich die Lockdowns der Pandemie zu sehen waren. Er hatte viel weniger zu tun, wie in Jahren, bei denen viele Veranstaltungen und Feste sind.
Da er seine Arbeit so gut gemacht hat, wählten wir bei der anschließenden Wahl des Kassiers Markus Wagner gleich nochmal für eine Wahlperiode.
Wir sind sehr dankbar dafür, dass sich Magge bereit erklärte das Amt des Kassiers weiterzuführen und zollten ihm unseren Respekt für dieses Engagement mit einer einstimmigen Wahl.

Zum ersten Mal fanden an der Frühjahrsfeier keine Ehrungen statt, sondern diese wurden dieses Jahr in der Generalversammlung integriert. Mit persönlichen Worten bedankte sich Rainer Klett bei den Jubilaren für ihre jahrzehntelange Treue zum Verein.
Peter Lober bekam ein Sängerglas für 15 Jahre aktives Singen. Unser Kassier Magge singt inzwischen schon seit 30 Jahren und unser Ausschussmitglied Rolf Müller seit 40 Jahren.
Für 50 Jahre passive Mitgliedschaft wurden Otto Schneider, Alfred Strasdeit und Paul Mauser geehrt und für 60 Jahre passive Mitgliedschaft Manfred Löffler und Waldemar Tröster.

Nachdem die offizielle Hauptversammlung um 20.45Uhr beendet war, sind die Sängerinnen und Sänger zum Schnitzelessen, gemütlichen Zusammensitzen und fröhlichen Trällern übergegangen. Bis nach Mitternacht erzählten die Geehrten von 60 Jahren Vereinsgeschichte und die Jüngern erlebten Öschinger Tradition hautnah mit.