Am 8. Januar traf sich die Sängerschar um halb acht im Proberaum. Es galt, die Lieder zum 70. Geburtstag unseres passiven Sängerkameraden Heinz Vollmer einzusingen. Nach "Nimm´zu Deinem Jubeltage" begannen wir das Ständchen mit dem "Bundeslied", gefolgt vom "Wanderer". Nach der Gratulation durch Vorstand Rainer Klett trugen wir die Chorsätze "Die Seen im Land der Berge" und "Der neue Zapfenstreich" vor. Fünfzig Jahre besteht jetzt schon die Freundschaft zu unserem Partnerverein in Hombrechtikon. Heinz und Gretl haben sie begründet und nachhaltig gepflegt. Rainer lies die vergangenen vierzig Jahre Mitgliedschaft unter anderem in einigen Anekdoten passieren. Ohne den Einsatz von Heinz wäre der Nikolaus nie pünktlich auf der Weihnachtsfeier erschienen. Legendär sind die von ihm organisierten Männertouren in die Berge. Sein Tipp damals: "…Manne, lasset ´s Vesper dahoim, Geld trägt sich leichter…", als er mehr als einmal seinen Filzhut mit dem Taschentuch auswischte "…Manne, tend langsam, mir händ´ Zeit…". Im Abschluss erklang noch manch frohes Lied im Kreise der Lieben. Wir bedanken uns bei unserem Heinz uns seiner Gretel für die warmherzige Gastfreundschaft und wünschen zum 70. Geburtstag und für die Zukunft Humor und Gottes Segen vor allem aber beste Gesundheit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.