trafen wir dann auf Familie und Freunde unseres ersten Basses Peter Lober. Zum 70.Geburtstag dirigierte Rainer Klett nach „Nimm zu Deinem Jubeltage“ die Chorsätze „Frater Kellermeister“, und „Wir sind die alten Säcke“. Rainer Klett überbrachte die Glückwünsche des Vereins und würdigte das in Versen das Wirken des Jubilars als aktiver Sänger im ersten Bass und als langjährigem Ausschussmitglied:

Zo ma Spaß kô ma Di hao, da „Napoleon“ hôscht schao geah,
so Leit lôôd ma nemme gao, richtig graoß mit Huat bischt gwea!

Mit  „Der Hahn von Onkel Giacometo“ „Genieß´das Spiel der Welt“ und schlossen wir unseren Vortrag ab.
Wir bedanken uns bei unserem Peter und seiner Frau Angela für die im Verein geleistete Arbeit und wünschen dem Jubilar und seiner Familie Gottes Segen, vor allem aber beste Gesundheit für die Zukunft.

Peter, bleib so wia da bischt, Gottes Seaga zo Daem Fescht,
bleib vo Grond a Optimischt, nôch geit sich d’r ganze Rescht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.