Im Sportheim Nehren trafen wir auf viele Bekannte und eine große Festgemeinde
Mit den Chorsätzen „Frater Kellermeister“ und „Hol Moscht“ begann das Geburtstagsständchen.
Vorstand Rainer Klett überbrachte die Glückwünsche des Vereins und würdigte in Reimen die Verdienste des Jubilars. Lange Jahre übte er das Amt des Notenwarts und daran anschließend das des zweiten Vorstands aus. Er hat die nicht immer leichten Aufgaben in der sachlichen, ruhigen Art erledigt, die ihn als Kameraden so liebenswert und unersetzlich macht.

„…Post-Wilhelms ond Maries Leit helfat, mô’s zom Helfa geit,
et zviel schwätza, oifach macha,ond verschmitzt dabei no lacha…“.

Der „ Abendfrieden“ und „Genieß´ das Spiel der Welt“ schlossen den Vortrag ab.
Im Anschluss wurden bei reichhaltiger Verpflegung noch einige Chorsätze vorgetragen und viele Lieder gesungen. Wir wünschen unserem „Postwilli“, seiner Hannelore und der ganzen Familie alles Gute und vor allem beste Gesundheit für die Zukunft

Herzlich gratuliere mir, Wünsche `s ällerbeschde Dir,
Gottes Seaga jederzeit, Aweil’s wohl wichtigers et geit!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.