Am Freitag, vor der Singstunde, traf sich der Männerchor des Liederkranzes um Else Walz, der Frau unseres verstorbenen Sängerkameraden Werner zum neunzigsten Geburtstag zu gratulieren.
Nach „Nimm´ zu Deinem Jubeltage“ wurden vor dem Haus ihrer Tochter in Dusslingen die Chorsätze „im Abendrot“ und „Riport a me“ vorgetragen. Dirigent Rainer Klett überbrachte im Auftrag des Vorstandes die besten Segenswünsche vom Verein.
Besonders erwähnenswert ist, dass Else schon im gemischten Chor gesungen und seit der ersten Stunde die Partnerschaft mit dem Gesangverein Hombrechtikon tatkräftig unterstützt hat. Viele Vereinsfeste und gemütliche Stunden in der Öschinger Banholzstrasse sind ohne ihren tatkräftigen Einsatz kaum in Erinnerung zu rufen.
Im zweiten Teil des Ständchens sangen wir „ich bete an die Macht der Liebe“ und „die alten Strassen noch“. Der Applaus kam auch aus der weiteren Nachbarschaft.
Wir wünschen unserer Else und ihrer Familie alles Gute, Gottes Segen und vor allem beste Gesundheit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.